Training fürs Extreme © Eurac Research/Annelie Bortolotti

Training

Der Schwerpunkt “Training” umfasst drei Bereiche: 1) notfallmedizinische Versorgung bei Rettungseinsätzen, 2) Mensch-Maschine-Schnittstelle bei Arbeitseinsätzen, 3) Akklimatisation für Einsätze in extremer Höhe.

 

Der terraXcube bietet eine sichere Trainingsumgebung für notfallmedizinisches Personal, Piloten, Bergretter, Medizinstudenten, Ingenieure, Bergarbeiter, Abenteurer… um sich auf Einsätze in extremer Höhe und unter erschwerten Bedingungen vorzubereiten. Im Simulator kann sich der Mensch unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen an seine physischen Grenzen herantasten, er kann aber auch seine Interaktion mit Maschinen testen: Ist er in der Lage, das Gerät unter Extembedingungen zu bedienen? Wenn nicht, liegt es an ihm oder muss die Maschine besser angepasst werden?

Im terraXcube können sich Menschen für Einsätze in großer Höhe akklimatisieren, egal ob es sich um Arbeitseinsätze oder Expeditionen handelt. Profisportler seien darauf hingewiesen, dass das Training in hypoxischer Umgebung in Italien als Doping gilt und gesetzlich geahndet wird. Profisportler können demnach nicht im terraXcube trainieren.

Menü